UNSERE kanuten


Wie es ist in der Natur Sport zu treiben, die Gemeinschaft zu lieben und zu leben, davon können die Rennkanuten des SV Wacker erzählen.

 

Die einzigen Rennkanuten im Burgenlandkreis trainieren am Saalekilometer 128, hier liegen ihre Bootsstege und das Motorboot Sybille, mit welchem die Sicherheit des Wassertrainings gewährleistet wird. Die Bootscontainer, in denen sowohl älteres Material, aber auch schon einige hochmoderne Carbonkajaks liegen, stehen, sicher vor dem Hochwasser, auf der anderen Seite des Saaledammes. Ab dem Frühjahr wird hier viermal in der Woche trainiert. Die Kinder werden vom Start weg an das Leben in der Gemeinschaft gewöhnt, da sie vom ersten Paddelgang auf die Hilfe anderer angewiesen sind. So ist ein Rennkajak nicht gerade leicht für einen 6-8 Jährigen Sportler, aber auch bei den Mannschaftbooten geht es nur im Miteinander.

 

Das Trainingsjahr der Kanuten gestaltet sich sehr abwechslungsreich. So beginnt das Training im Januar im Kraftraum, wo Muskulatur und Motorik geschult werden. Die Ausdauer wird mit ausgeprägtem Lauftraining ausgebaut. In den Winterferien geht es zur Kinderfreizeit nach Zinnwald. Im meist idyllisch verschneiten Erzgebirge stellen sich die Wassersportler auf Langlaufski und trainieren somit ebenfalls ihre Ausdauer. Bei Vollverpflegung sowie Spiel und Spaß vergeht die Zeit meist viel zu schnell.

 

Ab dem Frühjahr steht das Paddeltraining im Vordergrund. Hier stehen nun auch die ersten Regatten an und jeder Kanute freut ich schon auf die Wochenenden im Zelt und auf das gesellige Regattaleben. Eine jede Regatta hat ein besonderes Flair, hier wird das WIR großgeschrieben. Man kennt sich und Fairness steht an erster Stelle. Es folgen viele Regatten, u.a. auch die Teilnahmen an Landesmeisterschaften, Ostdeutscher Meisterschaft und bei Qualifikation auch die Deutsche Meisterschaft.

 

In den Sommerferien steht wieder eine Kinderfreizeit auf dem Plan der Kanuten. Im August fahren alle gemeinsam nach Saaldorf an die Bleilochtalsperre. Eine Woche lang werden Lang-, Kurz- und Mittelstrecke trainiert, doch auch hier kommen der Spaß und das Miteinander nicht zu kurz. Mit Bootslosen, Neptunfest und Abschlußabend haben nicht nur die Kinder ihre Freude, sondern auch die Trainer und Betreuer.

 

Im September fiebern alle dem Saisonhöhepunkt entgegen. Der Wengelsdorfer Herbstsprint ist bereits weit über die Landesgrenzen bekannt. Vereine aus zahlreichen Bundesländern kommen nach Wengelsdorf, um hier einen tollen Wettkampf und ein schönes Wochenende zu verbringen. Hier gilt es immer wieder ein riesen Dankeschön an die Unterstützung der Eltern und die fleißigen Helfer auszusprechen, ohne diese wäre die Verpflegung und der Service nicht das, was er ist. Spitze!

 

Ende Oktober endet die Regattasaison, doch die Boote bleiben auf dem Wasser, manchmal bis in den November hinein. Doch wenn das Herbstwetter das Paddeln dann nicht mehr zulässt, geht es in den Kraftraum und das Trainingsjahr beginnt von Neuem.

 



Termine


Trainingszeiten

Sommertraining:

 

Montag 16.00-17.00 Kitasport in der alten Schule (Siegrid Pawlik)

 

Dienstag-Freitag 16.00-18.30 Wassertraining am Bootsanleger des Sportplatzes Wengelsdorf (Frank und Siegrid Pawlik, Ute Stahmann)

 

Wintertraining:

 

Montag: 16.00-17.00 Kitasport in der alten Schule ( Siegrid Pawlik)

 

Mittwoch: 17.00-18.30 Kraftraum alle Altersgruppen (Frank Pawlik)

 

Freitag: 16.00-17.30 Kraftraum alle Altersgruppen (Frank / Uwe Pawlik)

 

Dienstag und Donnerstag: 16.00-17.30 Kraftraum Altersgruppe bis 10 Jahre (Siegrid Pawlik und Ute Stahmann)

 

Dienstag und Donnerstag:17.00-18.30 Kraftraum Altersgruppe ab 10 Jahre (Frank Pawlik, Ute Stahmann)